Produktion

vom Samenkorn bis zum Baum

4 Jahre Baumschule und 10 Jahre im Christbaumfeld !!!
 

Baumarten:

Nordmanntanne, Fichte, Tanne, Blaufichte
Bei uns werden 90% Nordmanntannen verkauft!
 


 

Herkunft

Die Nordmanntanne, botanisch Abies nordmanniana, entwickelte sich zum Trendbaum. Das Herkunftsland der Tanne ist der Kaukasus, wo sie 1836 vom finnischen Botaniker Nordmann entdeckt und benannt wurde. Die Nordmanntanne zeichnet sich durch ihre weichen glänzenden sattgrünen Nadeln sowie eine gleichmäßige Wuchsform mit extremer Nadelfestigkeit zu einem hochwertigen Christbaum aus.
 

Vermehrung

Ein Kilogramm Saatgut bringt in der Baumschule 3.500 Pflänzchen. Das Saatgut wird im Kaukasus geerntet und in österreichischen Baumschulen angebaut und bleibt 4 Jahre in der Baumschule. Mit einem Alter von 4 Jahren und in der Größe von 15 bis 20 cm wird sie auf den Christbaumfeldern ausgepflanzt.

 

Pflege und Betreuung:

Umweltbewusste Pflege

Damit die Bäumchen nicht im Gras ersticken, müssen sie je nach Alter 3-5 mal im Jahr vom Gras befreit werden. In den Reihen wird mit einem Mulchmäher oder Foto Ferrari Kleintraktor mit Mulchmähwerk je nach Anlage des Feldes gemäht. Der verbleibende Aufwuchs wird mit der Handsense säuberlich von den Bäumen gemäht.

 

Vogelschutz

Zum Schutz des Terminaltriebes (Leittrieb) werden ab dem 5 Wuchsjahr auf jedem Baum im Frühjahr vor dem Austrieb (April) ein Vogelschutzstäbchen aufgeklemmt. Somit kann der an und für sich sehr nützliche Singvogel nicht auf dem frischen sehr empfindlichen Trieb landen. Eine Landung einer Meise auf einen frischen Trieb reicht aus und der Trieb abzubrechen. Der Vogelschutz wird nach dem Aushärten des Triebes (im September) wieder entfernt. Da ein zimmerhoher Baum im Durchschnitt 10 Jahre wächst sind die Arbeiten 5 Jahre lang pro Baum durchzuführen.